Spendenaufruf: Familiennachzug

Mit deiner Hilfe möchten wir gerne Sofia aus Somalia, die in Rostock lebt, dabei unterstützen ihre 14-Jährige in Kenia lebende Tochter nach Deutschland zu holen. Sofia ist alleinerziehende Mutter eines Kleinkindes und kann die Kosten für die Familienzusammenführung daher nicht selbst aufbringen.

Sie wurde 2017 von ihrer Familie getrennt, nachdem ihr Mann gestorben war. Nach einem langen und komplizierten Fluchtweg konnte sie schließlich Asyl in Deutschland beantragen und hat hier auch ihren kleinen Sohn zur Welt gebracht. Ihre beiden anderen Kinder sind gemeinsam mit ihrer Oma, Sofias Mutter, nach Kenia geflüchtet. Dabei verlor sich die Familie aus den Augen. In Deutschland angekommen machte sie sich also lange auf die Suche nach ihren älteren Kindern und ihrer Mutter. Mit Hilfe eines britischen Radiosenders konnten die ältere Tochter und die Mutter der Frau in Kenia aufgespürt werden. Ihr Sohn gilt immer noch als verschollen. Traurigerweise ist Sofias Mutter mittlerweile verstorben, was das Anliegen der Familienzusammenführung umso dringlicher macht. Denn die 14-Jährige lebt mittlerweile ganz alleine in Kenia.

Höchste Zeit, dass Mutter und Tochter sich endlich wieder in die Arme schließen dürfen. Für die Familienzusammenführung wird jedoch ein teurer DNA-Test verlangt. Auch die Kosten für das Flugticket muss die Alleinerziehende selbst tragen. Wir möchten den beiden helfen und haben daher ein Spendenkonto eröffnet. Auch du kannst den beiden helfen indem du spendest. Dies geht ganz einfach über unser Onlineformular oder du kannst den Betrag auf unser Konto unter dem Betreff: “Familienzusammenführung“ überweisen. Unsere Kontodaten findest du unten. Eine Spendenquittung können wir dir dafür gerne erstellen.

Konto

Kontoinhaber: Rostock hilft
Bank: GLS Bank
BIC: GENODEM1GLS
IBAN: DE52 4306 0967 2063 7519 00


Bei dem Bild handelt es sich um ein Symbolbild von United Nations Photo (CC)

Spenden-Aufruf: Unterstützung für Familie K. aus Sierra Leone

Rostock Hilft bittet um Spenden für Familie K. Die Familie lebt zur Zeit in einer Rostocker Flüchtlingsunterkunft und befindet sich in einer sehr schwierigen und hilfebedürftigen Situation. In Rostock kam die vier-köpfige Familie im Juli diesen Jahres nach langer Flucht an. Lest mehr zur Familie und warum sie Unterstützung benötigt.

„Spenden-Aufruf: Unterstützung für Familie K. aus Sierra Leone“ weiterlesen